Krieg & Frieden

geleakt: die EU-Armee kommt einen Tag nach dem Brexit

Hauptkategorie: B-N-D Artikel Kategorie: Krieg & Frieden
Geschrieben von Michael Ellerhausen


Der Plan sollte  natürlich geheim bleiben, wenigen durften ihn in Geheimschutzräumen
lesen und und wie üblich keine Fotos oder Kopien anfertigen – trotzdem hatte einer
davon einen Arsch in de Hose und hat es an die Öffentlichkeit  gegeben.
Das britische Magazin www.thetimes.co.uk schrieb
 das Schritte in Richtung einer europäischen Armee geschaffen werden die  geheim vor
den  britischen Wähler gehalten werden bis einen  Tag gehalten nach dem  Referendum im
nächsten Monat.
Diese  Pläne, die von den EU-Außenpolitik-Chef geplant wurden, ist ganz konkret  die
Entwicklung einer neuen europäischen militärischen und operativen Struktur,
einschließlich einer eigenen  Zentrale. Sie werden von Deutschland und anderen Ländern 
in Richtung einer EU-Armee unterstützt.
EU Armee
Ähnliche Vorschläge wurden im Jahr 2011 von Großbritannien durch ein  Veto gebremst.

Bitte Spenden

Bitte Spenden

Dabei war der Schritt zu einer einheitlichen EU Armee schon längst überfällig.
Grundlage dafür sind die berühmt berüchtigten Lissabonner Verträge.
"Seit Mitte der siebziger Jahre erleben unsere Länder einen Souveränitätsverzicht nach
dem anderen", sagte der Präsident des Europaparlaments. Bei Handel, Landwirtschaft und
Währung gebe es keine nationale Souveränität mehr. Da sei es dann aber konsequent, auch
die Gewaltenteilung von der einzelstaatlichen auf die europäische Ebene zu übertragen.
Aber weil dieses Werk nicht von heute auf morgen zu verwirklichen sein wird, wünscht
sich Joschka Fischer, "dass diese Krise noch nicht so schnell zu Ende geht". Denn sie
übe einen ungeheuren Veränderungsdruck aus. Dies sei eine "Politisierungsphase", rief
Fischer emphatisch aus. "Ich bedaure nur, dass wir nicht eine mutigere politische Führung haben."
Gerade wenn man die Krise so düster ausmalt wie Peer Steinbrück. "Not frisst
Demokratie, Hunger frisst gesellschaftliche Stabilität: Das ist die Lage in Europa heute!"
So äußerte sich auch Juncker zum Thema Krise: Aber Krisen seien die einzige
Möglichkeit, damit Europa zu mehr Integration gelange.
Der Altkanzler Helmut Schmidt beschwor Winston Churchill. Dabei hat Winston Churchill
einmal gesagt: „Lassen Sie niemals eine gute Krise ungenutzt verstreichen.“
EU Armee
Die Krise wird zum Anlass, Europa eine Art von Zwangsintegration zu verordnen, ein
Integrationsprogramm, das mit logischer Unabweisbarkeit - so sehen es seine Verfechter
- aus der Krise entspringt und deshalb eigentlich gar nicht mehr Gegenstand politischer
Meinungsverschiedenheiten sein kann.
Warum?

Bei einer Krise muss man Handeln. Unsere Medien tun ein übriges das Handeln der
Politiker positiv zu begleiten.
Was sagt uns das als Leser erstaunt: Krisen sind gut, gewollt und machen Sinn für
unsere großen demokratischen Politiker.
Geheimdienstchefs aus dem Königreich befürworteten zwar den Verbleib in der EU, aber
britische Generäle wollen den Brexit. General Sir Michael Rose erklärt sogar direkt,
dass die EU Britanniens Verteidigungsfähigkeit schwächt. „Souveränität und Verteidigung
sind nicht teilbar“ meint er.
Die Politik hat uns reingeritten in die Euro-Krise, die Flüchtlingskrise, die
Sicherheitskrise. Die finanziellen Kosten sind nicht einmal quantifizierbar, auch die
Anzahl der ungeprüften und abgetauchten Migranten ist nicht quantifizierbar.

EU Armee

Merkel will die EU Armee mit Vollgas
Gehen wir noch etwas tiefer in die Analyse.
Die frühere Grüne EU-Abgeordnete Patricia McKenna aus Irland warnt vor einer
schleichenden Militarisierung der EU. Die Bürgerrechte werden systematisch ausgehöhlt,
militärische Strukturen entstehen.
Wozu aber Militär mag sich der Leser nun noch fragen.
Ich habe oben schon erwähnt, dass in den Tiefen der Bürokratie der Regierungen
interministerielle Arbeitsgruppen alle Eventualitäten genau planen. Wozu also macht das
EU Militär in einer Krise wie jetzt Sinn? Die Antwort gibt uns Frau Merkel selber:

Im Mai 2010, nach dem Platz der Finanzblase, sagte Bundeskanzlerin Merkel: „Wir haben eine
gemeinsame Währung, aber keine echte wirtschaftliche oder politische Union. Dies muss
sich ändern. Würden wir dies erreichen, liegt darin die Chance der Krise… Und jenseits
der Ökonomie, mit der gemeinsamen Währung, werden wir vielleicht weitere Schritte
wagen, zum Beispiel den einer europäischen Armee.“ (Karls-Preis Rede, Mai 2010)
Die Staaten sollen also bei einer Krise die Verfügungsgewalt über das Militär abgeben.
Denn, wozu ist eine Armee da. Klar, für Abschreckung- nach Aussen wie nach Innen. Die
EU verteidigen ? das können doch jetzt schon ganz gut alle Länder vollkommen autonom.
Zusätzlich stecken ja alle noch in der Nato, die ja nur auf einen Bündnisfall wartet.
Wenn also die heimische Armee nicht auf ihre Landsleute schiessen mag, dann kommt die
EU Armee ?
Ja genau, mit den Rechten des Lissabonner Vertrages.
Wie gefährlich die Abgabe von Kompetenzen sein kann, zeigt als Beispiel der Finanzbereich:

Aktuell werden die wichtigsten Entscheidungen in der Euro-Zone von der
Euro-Gruppe getroffen. Diese Gruppe ist keinem einzigen Parlament gegenüber
verantwortlich. Sie ist kein Organ im Sinn der EU-Verfassung.
Dass die Verfügungsgewalt der gewählten Abgeordneten und den beauftragten Regierung
nicht nur mal 5 Minute verschwindet zeigt das Beispiel ESM deutlich : Europäischen
Stabilitätsmechanismus (ESM-Vertrag). Dieser Vertrag legt einen permanenten
Rettungsaktion-Fonds für die Länder der Eurozone auf, bei welchem alle Eurozonen-
Mitglieder „unwiderruflich und bedingungslos“ im Verhältnis zu ihrem Brutto-
Inlandsprodukt beitragen müssen.
Eine Anfechtungsklage zu diesem Vertrag wurde von den EuGH im Fall Pringle abgelehnt (2012).

Die nächsten Fakten bringen einem beängstigende Klarheit, zumindest aber mir.
Ein weiterer Fakt ist in Europa vollkommen unbekannt: das Vorrecht des EU Rechtes vor
nationalem Recht. Es spielt keine Rolle ob das nationale Recht etwas ganz anderes sagt, die EU Entscheidung geht
absolut vor und kann militärisch auch erzwungen werden;
Hier ist das aber kein verschwörungstheoretisches Gefasel, sondern klare einfach zu
lesende Bestimmungen der EU dazu:
" Laut dem Grundsatz des Vorrangs hat das EU-Recht ein höheres Gewicht als das Recht
der Mitgliedstaaten. Der Grundsatz des Vorrangs gilt für alle EU-Rechtsakte mit
verbindlicher Wirkung. Die Mitgliedstaaten dürfen also keine nationale Rechtsvorschrift
anwenden, die im Widerspruch zum EU-Recht steht.
Der Grundsatz des Vorrangs gewährleistet, dass das EU-Recht ein höheres Gewicht als das
nationale Recht hat. Er ist ein wesentlicher Grundsatz des EU-Rechts. Genau wie der
Grundsatz der unmittelbaren Wirkung ist er nicht in den Verträgen festgelegt, wurde
aber vom Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) anerkannt. "

Geltungsbereich des Grundsatzes
Der Vorrang des EU-Rechts über das nationale Recht ist absolut / unumschränkt. Er gilt
für alle EU-Rechtsakte, unabhängig davon, ob sie aus dem Primärrecht oder dem
abgeleiteten Recht hervorgegangen sind.

http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=uriserv:l14548


EU Armee

So, nun klar wer der Boss sein möchte?

Die EU . Wie kann man das aber durchsetzen? Mit Leuten die gerne gehorchen und nicht
denken? Klar. Kommt ihr darauf wer das sein könnte ? Bestimmt. Das Militär.
Also zurück zum Militär: Die EU Staaten sind „gesetzlich verpflichtet, mit dem
nuklearen NATO-Bündnis in Einklang“ zu sein.

Die NATO-Partnerschaft für den Frieden (PfP – Partnership for Peace) wurde speziell
konzipiert, um jene Nationen an Bord zu bringen, die zurückhaltend waren, der NATO
beizutreten.
PfP ist ein wesentlicher Baustein in der Europäischen Sicherheits- und
Verteidigungsidentität geworden, was die „schnelle Eingreiftruppe“ der EU dies aktuell zeigt.
Die Verträge enthalten eine gegenseitige Verteidigungs-Klausel, die für alle
Mitgliedsstaaten verbindlich ist. Darüber hinaus heißt es, „die Mitgliedsstaaten sollen
zivile und militärische Fähigkeiten zur Verfügung stellen, zur Umsetzung der
gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Die Mitgliedsstaaten verpflichten
sich schrittweise, ihre militärischen Fähigkeiten zu verbessern.“
Die Europäische Verteidigung-Agency (EDA), eine Agentur, die nach zwei Jahrzehnten
Lobbyarbeit von Europas militärischer Industrie etabliert worden ist, ist Bestandteil
der Verträge.

Diese Agentur, die ohne öffentliche Debatte etabliert wurde und die
Waffenhersteller begünstigt, hat eine signifikante Vertrags-Macht. Sie „soll
einsatzbereite Anforderungen ermitteln, befördert Maßnahmen, erfüllt diese
Anforderungen und beteiligt sich bei der Festlegung der europäischen Fähigkeiten und
der Rüstungspolitik“. Der Vertrag anerkennt das NATO-Bündnis, zu dem 28 EU-Staaten
gehören, und zwar als das wichtigste Forum zur kollektiven Verteidigung ihrer
Mitglieder und sieht die EU-Militärpolitik als Ergänzung – aber getrennt von der NATO.
Einige der 18 EU-Kampfeinheiten wurden bereits eingerichtet. Jede ist in der Lage,
rasch 1.500 Mann aus verschiedenen Mitgliedsstaaten nach dem Rotationsprinzip bereitzustellen.


Das aber die neue EU Armee bei so wenigen Soldaten bleibt ist unwarscheinlich. Es wird
ein stetiger Wachstumsprozess sein, bis die normalen nationalen Armeen aufhören zu existieren.
Was soll uns retten, wenn erst einmal Chaos ausbricht, wenn Massenarbeitslosigkeit
herrscht, wenn Füchtlinge, Linke, Rechte und andere ihre Interessen mit Gewalt
durchsetzen wollen? Brüssel wird dann wohl auftrumpfen mit einer einheitlichen EU-Armee, Verstaatlichungen, Arbeitsprogrammen. Die totale Macht.

Die Grundeinheit heißt EGF: Eurogendfor - die FEMA Europas, mit der Lizenz zum Töten.

.... einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen. Grundlage sind die sogenannten Lissabonner Verträge.
Diese haben damit klammheimlich folgenden Passus eingeführt durch einen
Verfahrenstrick, was die Abgeordneten beim besten Willen so nicht sehen konnten. :
Nach Art. 6 Abs. 1 Abs. 3 EUV in der Lissabonner Fassung gilt:
a) Artikel 2 Absatz 2 EMRK:
„Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um
a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen;
b) jemanden rechtmäßig festzunehmen oder jemanden, dem die Freiheit rechtmäßig entzogen ist, an der Flucht zu hindern;
c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen“.

Der Staat- und nun die EU ist damit berechtigt und legitimiert, im Kriegsfall Menschen zu töten.
Doch neu ist jetzt dank dem Vertrag von Lissabon, dass der Staat die EU nun auch in
Friedenszeiten ganz legal töten darf, und zwar bei einem Aufstand. Doch wer bestimmt
jetzt was eine Demonstration ist und was ein Aufstand? Natürlich der Staat bzw. die
Regierung oder die EU selbst. Also der Staat/ EU selbst darf bestimmen was ein Aufstand
ist und was ein Aufständischer ist. Letztlich hat der Staat/ EU damit das Recht, jeden
zu töten und den Grund dafür auch selbst zu bestimmen. So gesehen kann nun jede
unerwünschte Handlung von der Regierung als Aufstand bezeichnet werden bei der jede
beliebige Person die daran teilnimmt liquidiert werden. Doch eigentlich ist dies nicht
mit dem deutschen Grundgesetz vereinbar. Eigentlich. Aber darüber hatte ich ja oben
schon geschrieben:

EU Recht bricht Landesrecht.


Bisher sind die Truppenverbände nicht besonders gross.
das nun aber so ein Druck gemacht wird, kann nichts Gutes bedeuten
Im italienischen Vicenza sitzt der Führungsstab dieser über 3000Mann starken
Sondereingreiftruppe. Die frühere französische Verteidigungsministerin Alliot-Marie
schob die Gründung dieser Truppe ursprünglich an, nachdem es in Frankreich immer öfter
zu Unruhen zugewanderter muslimischer Jugendlicher mit Straßenschlachten und Plünderungen gekommen war.
«Eurogendfor» ist alles zusammen: Polizei, Kriminalpolizei, Armee und Geheimdienst. Die Kompetenzen dieser Truppe sind praktisch unbeschränkt. Sie soll, in enger Zusammenarbeit mit europäischen Militärs, die «Sicherheit in europäischen
Krisengebieten» gewährleisten.

Ihre Aufgabe ist es vor allem, Aufstände niederzuschlagen. Immer mehr EU-Staaten treten «Eurogendfor» bei. Die European Gendarmerie Force kann theoretisch überall dort eingesetzt werden, wo die EU eine Krise sieht. Das steht so im Vertrag von Velsen, der die Einsätze von Eurogendfor regelt. Ihr Motto im Wappen lautet: «Lex paciferat» – übersetzt: «Das Recht wird den Frieden bringen».
Es betont «das Prinzip der strengen Beziehung zwischen der Durchsetzung der Rechtsgrundsätze und der Wiederherstellung einer sicheren und geschützten Umgebung».
Über die Einsatzstrategie entscheidet ein «Kriegsrat» in Gestalt des Ministerausschusses, der sich aus den Verteidigungs- und Sicherheitsministern der teilnehmenden EU-Mitgliedsstaaten zusammensetzt. Die Truppe kann entweder auf Anfrage
oder nach Beschluss der EU in Marsch gesetzt werden.

In Artikel 4 des Gründungsvertrages heißt es zu den Einsatzaufgaben:

«Schutz der Bevölkerung und des Eigentums und Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung beim Auftreten öffentlicher Unruhen. Alle Gebäude und Gelände, die von Truppen in Beschlag genommen werden, sind immun und selbst für Behörden des Staates, in dem die Truppe tätig wird, nicht zugänglich. Der Moloch EU setzt damit nationales Recht auch bei der Aufstandsbekämpfung außer Kraft.

http://www.eurogendfor.org/

Wenn nun jemand denkt, das ist alles graue Theorie von EU Technokraten und kommt kaum zum Tragen, der irrt gewaltig.
Es gab bereits EU Militärinterventionen, mit dem Titel „friedensschaffend“ oder „friedenssichernd“ in Afrika, auf dem Balkan und im Nahen Osten. Diese Truppen tragen in diesen Missionen Uniformen der EU. Ihre Durchführung wird unterstützt von der Europäischen Verteidigungsagentur, dem Satellitenzentrum der EU und dem EU Military Committee (EUMC). Letztere befehligt ein 4-Sterne-General oder ein Chef-Admiral und überwacht den EU Militärstab (EUMS) in Brüssel.

Siehe da. Europa hat eine Armee.
Aber Europa sammelt auch Daten über seine Bewohner. Heimlich, kaum bemerkt. Warum ?
Wahrscheinlich Angst vor Terror, oder sollte es doch die Angst vor der eigenen Bevölkerung sein ?
Es besteht kein Zweifel, dass die Bürgerrechte in der EU ernsthaft bedroht sind.
Beispielsweise haben die Vertragsbestimmungen „Inneres“ zur Massen-Sammlung von E-Mail-Nutzung, Handy Anrufen (einschließlich Ortung) und Internet-Nutzung bei 500 Millionen Einwohnern der EU geführt.
Die EU-Vorratsdatenspeicherung verlangt vom Internet Service Provider, die Daten zu sammeln, damit sie für alle staatlichen Stellen in den 28 Mitgliedsstaaten verfügbar.sind. Zugriff auf E-Mail- und Internet-Inhalte sollte von nationalen Justizbehörden erlaubt werden, obwohl die staatlichen Behörden das technologische Potenzial besitzen, die Inhalte jahrelang zu speichern. Die Informationen in diesen riesigen Daten-Banken werden regelmäßig gemeinsam mit den USA geteilt.
Durch die gewonnen Daten kann über " Big Data " ausgewertet werden was die Bevölkerung denkt. Das führt immer schneller zu Gegenmaßnahmen um das Stimmungs- und Meinungsbild zu beeinflussen.
Die EU-Propaganda-Maschine ist bis jetzt äußerst effektiv, um die wachsende Kritik aus der Mitte und von Mitte-links zu unterdrücken. Nötigenfalls mit dem Vorwurf der Verschwörungstheorie.
Die ehemalige Europa Abgeordnete Patricia McKenna: Die Entstehung neuer, radikalen Parteien ist ein direktes Resultat des Bemühens der EU in den vergangenen Jahrzehnten, zu vereiteln, dass Menschen kritisch sind und sich Gehör verschaffen wollen. Die EU-Institutionen haben Unsummen an Geld der EU-Steuerzahler verwendet, Propaganda-
Kampagnen zu finanzieren, um jede Kritik zu untergraben. Wie ich bereits betonte, haben Menschen Angst.


Das Ausmaß der -Krise bringt die Elite-Europäer dazu, ihr autoritäres Politik-Modell, das sich 40 Jahre lang mehr oder weniger ungestört im Windschatten des Ost-West-Konflikts entwickeln konnte, aus der Nettigkeit der europäischen Sonntagspolitik zu befreien und ehrlich zu zeigen, wie sie sich die Beseitigung der nationalen Souveränitäten praktisch vorstellen.
Beseitigung heißt nämlich nichts anderes als Zwang (oder Gewalt). Und für solche „Reichseinigungen“ gibt es ein
historisches Muster. Bismarcks Reichseinigung unter Preußens Führung basierte auf Eisen und Blut – und der Entmachtung des Parlaments.
Wer die Einigung Europas von oben erzwingen will, muss diesen Weg einschlagen. Er muss sich aber auch über die Folgen im Klaren sein:

Nationale Aufwallungen und soziale Verwerfungen würden dazu führen, dass die Zentralgewalt Aufstände und Unruhen
niederschlagen und Widerstand und Sabotage brechen müsste. Es gäbe nicht nur eine IRA zu bekämpfen, sondern deren 20. Und die Freiheits- und Grundrechte in einem herbei gezwungenen Europa wären deutlich eingeschränkt.
Aber dann, im Krisenfall, oder bei lokale Unruhen, müsste die Europäische Zentralgewalt in die Nationen hineinhandeln, und quasi die nationale Rechtsordnung auf Grund von höheren Interesse, wie bindende EU Verträge außer Kraft setzen. Vollziehende Gewalt würde dann sinnvollerweise mehr an EU Soldaten übergehen.
So sind also nationale Probleme und Krisen für die EU die Lösung nationale Rechte zu entmachten.


Bitte liebe Wutbürger, liebe von Angst Geschüttelten. Wird`s nun klarer warum wir Stress, Ärger, Bürgerwehren, Aufruhr, brauchen? Und coole Typen, die mit Waffen angeben ?
So erfüllt es einen Sinn, das man es kochen lässt, die Volkseele, weil Bezahlte, Gutgläubige oder einfach Dumme den Weg freischieben durch das Herbeiführen einer Krise zu der Chance ein unnahbares Europa zu schaffen.
Die Asylanten ! Dazu brauchen wir also Krisen, brauchen Wutbürger, kleine Adolfs. Damit der Weg zum EU Einheitsfaschismus geebnet ist.

Ich lasse mich gerne eines besseren belehren

Michael Ellerhausen

ps Endsatz: Gerade als ich hier alles veröffentlichen wollte sendete mir meine Freundin

einen Link zu:

http://www.maras-welt.de/2015/09/18/h%C3%B6rt-bitte-auf-euch-st%C3%A4ndig-einen-krieg-
vorzustellen-ihr-erschafft-ihn-mit/

Worauf richten wir unseren Blick?Auf den Bürgerkrieg? Wenn alle darüber reden, ihn befürchten ist die Gefahr gross das er kommt. Also sollten wir uns schnell auf menschliche Ziele verständigen, ohne Hass. Lösungen finden die für alle tragbar und lebbar sind. Denn sonst haben wir ihn- und damit fremde Soldaten. Also tun wir was für uns und unsere Kinder, in dem wir positive Sachen ins Auge fassen

Michael Ellerhausen


https://www.youtube.com/watch?v=pGpKGD_JhyI&feature=youtu.be
http://www.eurogendfor.org/
https://www.youtube.com/watch?v=gCykh5wlxqw
http://www.europarl.de/de/europa_und_sie/europa_vorstellung/vertrag_lissabon.html
http://pressejournalismus.com/2015/01/der-vertrag-von-lissabon-und-die-legale-toetung-von-menschen/
http://www.wolfgangmichal.de/tag/verfassungskonvent/


CHARTA DER GRUNDRECHTE DER EUROPÄISCHEN UNION
http://www.europarl.europa.eu/charter/pdf/text_de.pdf


Erläuterungen zur Charta der Grundrechte – Amtsblatt Nr. C 303 vom 14/12/2007 S. 0017 – 0035
http://www.univie.ac.at/medizinrecht/materialien/Erl%20zur%20Grundrechtscharta.pdf


VERTRAG VON LISSABON – ZUR ÄNDERUNG DES VERTRAGS ÜBER DIE EUROPÄISCHE UNION UND DES VERTRAGS ZUR GRÜNDUNG DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFT (2007/C 306/01)
http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=uriserv:OJ.C_.2007.306.01.0001.01.DEU#a-006


Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland vom 23. Mai 1949
http://lexetius.com/GG/102

http://www.focus.de/finanzen/news/money-debatte-tyrannis-oder-despotie_aid_427414.html

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Kennst du deine Rechte?


www.grundgesetz-gratis.de


Du möchtest mehr erfahren?
Informiere dich!
Die Bundeszentrale
für politische Bildung
ARBEITSBLÄTTER
Grundgesetz
für Einsteiger
und Fortgeschrittene




>> oder lies sie! <<

Schuldenuhr

Besucher

Heute28
Gestern182
Woche210
Monat3876
Insgesamt730569

Aktuell sind 53 Gäste und keine Mitglieder online


Kubik-Rubik Joomla! Extensions


Datenschutz Meine Daten gehören mir

Nachrichten-Seiten

k-networld.de/
mmnews.de
Radio-Utopie.de
gulli.com
infokriegernews.de
politonline.ch
taz.de
heise online
sein.de
gegenfrage.com
jjahnke.net
Grenzwissenschaft Aktuell
PolizeiBericht.ch
julius-hensel.com

Info-Seiten

fehler-der-wissenschaft.de
verfassungen.de

abgeordnetenwatch.de
vorratsdatenspeicherung.de
netzwerkrecherche.de
krisen-info-netzwerk.com
gesundheitlicheaufklaerung.de
justizskandale.de
Chaos Computer Club
lobbypedia.de
lobbycontrol.de
foodwatch.de
Das Master Key Sytem

wissendeslebens.de

Alles über Sonnenstürme

Center f. Disaster Management

deNIS - Das deutsche Notfallvorsorge-Informationssystem

Grünbuch Öffentliche Sicherheit zum Download

World Angels

  


CASTOR

Organisationen/Gruppen

Lubmin niXda
BI Lüchow-Dannenberg
YouTube-Channel der BI
Bäuerliche Notgemeinschaft
Widersetzen
X-tausendmal quer
Ermittlungsausschuss
Castor.de
ContrAtom
Greenpeace
Robin Wood
BUND
.ausgestrahlt
Campact
AG Schacht Konrad
Anti Atom Berlin
Info-Göhrde-Blog

Anti-Atom-Aktionen zum Castor 2011

Infopunkt Dannenberg
Castor-Südblockade
Castor? Schottern!

Anti-Atom-Aktionen, allgemein

Atomausstieg ins Grundgesetz
Gorleben 365
Abschalten-TV
Sortir du Nucleaire
Anti-Atom-Demo

Medien

Anti Atom Aktuell
PubliXviewinG
Graswurzel TV
Randbild
Subkontur
Wendland-Net

zaunreiter.org

Institutionen

Bundesamt f. Strahlenschutz

Stuttgart 21

stuttgart-21-kartell.org
bei-abriss-aufstand.de
parkschuetzer.de
parkwache-ak.org
kopfbahnhof-21.de
fluegel.tv
infooffensive.de
unsere-stadt.org
baumpoeten.wordpress.com
geologie21.de
Juchtenkäfer gegen S21

Erde / Umwelt Info

Cosmo-Biowetter
Die Erde - realtime

Erdbeben allg.

Erdbeben Meldungen Europa

Magnetospäre

Vulkane

Wetter

K-Index Diverse Messstationen

Magnetosphäre RealTime (JP)

heliophysisch

Institut für Astrophysik Göttingen

NASA Aktuelle Bilder der STEREO Satelliten

Satellitenbilder allg.

Mondkalender

Cosmo-Biowetter

Entwicklung des Sonnenzyklus 24

FERMI - Gamma Rays

Magnetic Storm Forecast RU

Farside Images

NOAA Geomagnetic K-Indices

Current Solar Data

The Sun Today

Integrated Space Weather Info

NASA SOHO

NASA STEREO

Sternenhimmel aktuell

Solar System Simulator

 

Blogs

Polit-Profiler

stevenblack

R[e]volution 2012 Blog

z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e


Video-/Stream-Seiten

bewusst.tv
alpenparlament.tv
videogold.de
cropfm.at

wahrheitsbewegung.net
nuoviso.de
kanalb.org
fernsehkritik.tv
Nexworld TV


Mitreden & Diskutieren

WIRgemeinsam
Auf zur Wahrheit
unser neues Deutschland
freigeistforum.com
attac Forum
Außenpolitikforum
Bündnis für die Zukunft
JuraForum
erwerbslosenforum.de
grundrechteforum.de

info.kopp-verlag.de